Patrick GoldmannZahlungsmöglichkeiten

Eine Übersicht von Amazon Pay, wo Kunden beim Bezahlen aussteigen

Der Bezahlvorgang ist die letzte Hürde im Checkoutprozess, denn viele Kunden steigen an diesem Punkt des Bestellvorgangs aus. Neben fehlenden oder abgelehnten Zahlungsmöglichkeiten, scheitert es des öfteren auch am Vertrauen des Kunden in den Shop selbst. Wir erklären, warum Amazon Pay für Onlinehändler eine gute Alternative zu den bisherigen Zahlungsmöglichkeiten darstellt und wie man mit Amazon Pay nicht nur Vertrauen, sondern auch die Conversions nachhaltig steigern kann.

Den Bezahlvorgang mit Amazon Pay einfacher gestalten

Die Gründe für abgebrochene Bestellprozesse sind verschieden. So wollen beispielsweise 37 % der Kunden nicht extra ein neues Konto erstellen, um den Bezahlvorgang abzuschließen. 19 % der Kunden wollen ihre Kreditkartendaten nicht preisgeben, weil sie der Website nicht vertrauen. 28 % war der Bestellvorgang zu kompliziert und 23 % stiegen aus, weil sie die Gesamtkosten nicht vorab sehen konnten. 8 % der Kunden hätten sich gerne mehr Bezahlarten gewünscht. Wie man also sehen kann, sind viele Kunden beim Bestellvorgang nicht zufrieden.

Eine Übersicht von Amazon Pay, wo Kunden beim Bezahlen aussteigen

Viele Kunden steigen beim Bezahlen aus dem Bestellvorgang aus

Mit Amazon Pay das Kundenvertrauen gewinnen

Hier kommt der Vorteil von Amazon Pay zum Vorschein. Amazon ist ein Unternehmen, dem viele Kunden bereits sehr vertrauen und bei dem sie sowieso schon ein Kundenkonto besitzen. Alle Bezahldaten und Lieferadressen sind bereits im Konto vorhanden und müssen nicht extra wieder eingegeben werden. Die Daten verbleiben bei Amazon und nur die Lieferadresse wird an die Seite, bei der bestellt wird, übermittelt. So muss der Kunde sich keine Sorgen machen, dass er sensible Daten an Dritte weitergibt. Der Bezahlvorgang ist für den Kunden also einfach, schnell und sicher. Weiterhin können die Kunden Amazon Pay an allen Geräten nutzen und sogar mit Alexa einkaufen – ein weiterer Schritt zur Digitalisierung.

Durch Amazon Pay den Umsatz steigern

Viele Website-Betreiber berichten von einer Umsatzsteigerung, nachdem sie Amazon Pay in ihrem Shop eingebunden haben. Dies ist ganz einfach zu erklären: Der Amazon-Bezahldienst führt zu weniger Kaufabbrüchen. Kunden, die kein PayPal-Konto haben oder möchten, können ganz einfach mit ihrem Amazon-Account bezahlen, ohne sich noch einmal umständlich registrieren zu müssen. Kaufvorhaben, die früher am Bezahlvorgang gescheitert wären, können nun ganz einfach abgeschlossen werden. Es scheint also ganz im Sinne der Shop-Betreiber zu sein, einfach noch diese weitere Zahlmethode mit anzubieten.

Ein Bild aus einer Präsentation von Amazon, zu den Vorteilen von Amazon Pay

Die spanische Fluggesellschaft Vueling konnte ihren Umsatz mit Amazon pay steigern

Amazon Pay im eigenen Shop einbinden

Die Einbindung von Amazon Pay ist an sich recht einfach. So können Sie unter diesem Link* Ihr Unternehmen ganz einfach für Amazon Pay anmelden. Dass diese Anmeldung nicht schwer ist, können Sie auf dieser Übersichtsseite* sehen.

Folgende Daten des Onlinehändlers werden zur Registrierung benötigt:

  • Name des Unternehmens, die Kategorie (z.B. Elektronik), Informationen zum Eigentümer, dem Umsatz und der Handelsregisterregistrierung
  • URL des Shops bzw. der Website
  • Land, in welchem das Unternehmen eingetragen ist
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (beispielsweise DE123456789)
  • Vollständiger Name, Geburtsdatum- und Ort, Staatsangehörigkeit, Adresse
  • Nummer des Personalausweises oder des Reisepasses
  • Bankdaten oder Kreditkartendetails

Das war es dann auch schon. Händler können danach ihre Amazon Pay Daten mithilfe eines Plugins über das Backend des Shops eintragen und somit ihren Kunden einen weiteren, unkomplizierten Weg der Zahlung anbieten.

Logo Amazon Pay Agenturpartner

Jetzt ganz einfach Amazon Pay für Ihr Unternehmen einrichten!*

Tipp: Richten Sie Amazon Pay über unseren Partnerlink ein, so zahlen Sie im ersten Monat keine Gebühren!

Als Beispiel hier ein Video von Frank Thelen, der die positiven Effekte von Amazon Pay bekräftigt:

Die Amazon Pay Gebühren im Überblick

Ein wichtiger Punkt bei der Einbindung von Drittanbieter-Bezahlleistungen sind natürlich die Gebühren. Diese staffeln sich sowohl bei Amazon Pay, als auch bei einigen anderen Bezahlanbietern anhand des monatlichen Zahlungsvolumens. Einfach erklärt bedeutet das, je mehr Geld im Monat umgesetzt wird, desto weniger Gebühren fallen an. Bei Amazon staffeln sich die Gebühren folgendermaßen:

Die Gebühren für Händler bei Amazon Pay

Die Gebühren bei Amazon Pay (Quelle)*

Man sieht also, das selbst bei einem geringen monatlichen Zahlungsvolumen Amazon nur 1,9 % Gebühren berechnet. Bei einem höheren Zahlungsvolumen zahlt man sogar nur noch 1,2 %. Die 0,35 € Autorisierungsgebühr kommen jedoch bei der Zahlung dazu. Im ganzen Vergleich steht Amazon Pay jedoch sehr gut da, da andere Anbieter höhere Gebühren verlangen.

Wir integrieren Amazon Pay in Ihren JTL-Shop

Amazon Pay lässt sich auch einfach im JTL-Shop4 einrichten. Im Installationspaket von JTL gibt es schon ein Amazon Pay Plugin. Dieses können wir gern ganz einfach für Sie einrichten. Die Buttons für den Checkout mit Amazon Pay befinden sich dann direkt bei den Produkten.

Ein Screenshot eines Amazon Pay Buttons in einem JTL Shop

Der Amazon Pay Button ist direkt unter dem Produkt zu finden

Nach einem Klick auf den Button, kann man sich ganz einfach in seinem Amazon-Konto anmelden und seine gespeicherten Adress- sowie Bezahldaten auswählen.

Ein Screenshot von Amazon Pay im JTL Shop

Die Integration ermöglicht eine einfache Auswahl von Adresse und Zahlmöglichkeit

Auch im Warenkorb kann sich der Kunde für das Zahlen per Amazon Pay entscheiden.

Ein Screenshot von Amazon Pay im JTL Shop

Amazon Pay kann zu fast jedem Zeitpunkt des Bestellvorgangs genutzt werden

Amazon Pay kann im JTL-Shop also lückenlos genutzt werden und bietet den Kunden durch die gespeicherten Zahlmethoden und Adressen einen nicht zu vernachlässigenden Mehrwert. Sollten Sie Probleme bei der Einrichtung haben, wenden Sie sich doch an uns, wir untestützen Sie gern bei der Implementierung.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Haftungsausschluss:

Diese Inhalte wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen sind insbesondere auch allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar.

Mit * gekennzeichnete Links sind Partnerlinks.