Mit Agicap kriegen JTL-Nutzer ihre Unternehmensliquidität besser in den Griff

GastbeitragJTL - Tipps & Tricks, JTL-Shop4, JTL-Shop5, RatgeberLeave a Comment

Logo und Firmenname AGICAP Liquiditätsmanagement-Software in blauer Schrift auf weißem Hintergrund.

Die ERP-Software JTL ist bei vielen Online-Händlern das Herzstück ihrer Organisation. Neben der Pflege der Angebote und Artikel des Shops verwaltet sie auch den Einkauf, die Bestellabwicklung sowie den Verkauf. Was sie jedoch nicht leistet, ist Liquiditätsmanagement, das im eCommerce jedoch eine zentrale Rolle spielt. Warum das so ist und wie die Software Agicap dabei unterstützen kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum ist Liquiditätsmanagement wichtig im eCommerce?

Gerade im Onlinehandel gibt es häufig große Schwankungen, was die Kundennachfrage zu bestimmten Produkten betrifft. Wer seine monatlichen Einnahmen und Ausgaben deshalb nicht im Voraus plant, steigert das Risiko für einen Liquiditätsengpass.

Mit einer Liquiditätsplanung lassen sich Engpässe oft schon im Voraus erkennen. Wenn man zum Beispiel sieht, dass die Kundennachfrage nachlässt oder wenn man nur saisonale Produkte vertreibt. Die sinkende Nachfrage kann man dann mit sinkenden Einnahmen in der Liquiditätsplanung abbilden und erhält so einen Überblick über den zukünftigen erwarteten Cashflow.

Wie unterstützt Agicap beim Liquiditätsmanagement?

Bei Agicap handelt es sich um eine Software, die speziell fürs Liquiditätsmanagement entwickelt wurde. Agicap verbindet sich automatisch mit den Bankkonten und ruft von dort sämtliche Transaktionen ab – jeden Tag. Die Liquiditätsplanung wird sofort aktualisiert, sodass man seine ein- und ausgehenden Cashflows niemals aus den Augen verliert.

Das Dashboard bietet ein übersichtliches Reporting zu Ihrem Agicap Liquiditätsmanagement

Dashboard Reporting Agicap Liquiditätsmanagement-Software. Quelle: AGICAP

Darüber hinaus lassen sich in Agicap auch beliebig viele Liquiditätsszenarien erstellen. So kann man zum Beispiel simulieren, wie sich eine sinkende Nachfrage oder ein Lieferengpass auf die Liquidität in den kommenden Monaten auswirken würden. Verantwortliche sehen so im Voraus, welchen Handlungsspielraum sie im Ernstfall haben und können sich schon gezielt darauf vorbereiten.

Die Kategorisierungsfunktion in Agicap ordnet wiederkehrende Transaktionen automatisch in die zugehörige Kategorie ein. So können Kosten aus verschiedenen Quellen (z. B. Gebühren für Amazon oder eBay) separat betrachtet und überwacht werden.

Wie integriert man die Daten von JTL mit Agicap?

Wer JTL nutzt, kann ganz leicht einen CSV-Export der Daten in dem ERP-System erstellen und die CSV-Tabelle dann in Agicap importieren. So lässt sich in der Liquiditätsplanung dann zum Beispiel abbilden, wie noch nicht getätigte, aber geplante Einkäufe oder Zahlungen sich auf die zukünftige Liquidität auswirken werden.

Grafik Integration Banken in das Liquiditätsmanagement-Tool von Agicap

Verschiedene Banken lassen sich problemlos in die Agicap Liquiditätsmanagement-Software integrieren. Quelle: AGICAP

JTL-Nutzer:innen erhalten in Verbindung mit Agicap ein unschlagbares Team, mit dem sich ihr Onlineshop noch besser managen lässt. Wer bisher seine Liquiditätsplanung zeitaufwändig mit Excel durchführte, muss fortan keine Zahlenreihen mehr manuell eintippen. Denn Agicap ruft vollautomatisch immer die aktuellen Kontobewegungen ab. Da bleibt mehr Zeit zum Treffen wichtiger Entscheidungen.

Testen Sie Agicap und steuern Sie die Liquidität Ihres Unternehmens mit Leichtigkeit. Buchen Sie jetzt Ihr kostenfreies Beratungsgespräch mit unseren Cashflow-Experten.

zur Liquiditätsplanung

 

Über Dr. Nirmalarajah Asokan

Dr. Nirmalarajah Asokan ist Senior Content Marketing Manager bei Agicap in Berlin. Er ist in den Themen Liquiditätsmanagement, Cashflow und Finanzplanung unterwegs. Derzeit zeichnet er für Konzeption, Optimierung und Umsetzung des Content Marketings für das Liquiditätsmanagement-Tool Agicap verantwortlich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.