Franziska ZieraJTL - Tipps & Tricks, Marktplätze, RatgeberKommentar schreiben

Ab dem 31.08.2021 beginnt Amazon seine Programmierschnittstelle für Drittanbieterdienste
(MWS-API – Amazon Marketplace Web Service API) abzulösen und durch die modernere Schnittstelle SP-API (Selling Partner API) zu ersetzen. Das ganze Prozedere soll am 31.07.2022 abgeschlossen sein.

Warum stellt Amazon von MWS-API auf SP-API um?

Damit ein Amazon Seller Account mit Drittanbieterdiensten, in Ihrem Falle JTL-eazyAuction, Daten austauschen und abgleichen kann, ist eine Schnittstelle nötig. Bisher lief das über die MWS-API, die sämtliche Abläufe gesteuert hat, wie beispielsweise Bestelldaten, Preise und Zahlungsinformationen. Allerdings gilt das Datenformat, über welches Amazon MWS läuft, mittlerweile als veraltet. Über zehn Jahre hat Amazon diese Form der Datenübermittlung verwendet und nun ist es an der Zeit, sich den heutigen technischen Standards anzupassen. Die SP-API basiert auf JSON, einem kompakten Datenformat, das an Popularität gewonnen hat und deren Datendurchsatz und Fehlerbehandlungsmöglichkeiten sich optimaler und flexibler für die geforderten Aufgabengebiete eignet.
SP-API bietet noch weitere Vorteile, wie beispielsweise den Wegfall des Amazon MWS Token, welcher jährlich erneuert werden musste. Stattdessen arbeitet diese Schnittstelle mit einem besseren Authentifizierungs- und Autorisierungsmanagement via LWA (Login with Amazon) oder der Auth2.0 -Verkaufspartnerautorisierung.

Was müssen JTL-eazyAuction-Nutzer jetzt tun?

Als Drittanbieter holt sich JTL standardmäßig die Zustimmung zur Datenverarbeitung ein. Damit die neue SP-API ordnungsgemäß funktionieren kann, müssen Sie diese Einwilligung als Amazon-Verkaufspartner neu erteilen. So erhält JTL-eazyAuction erneut die Zustimmung, sämtliche Daten wie Bestellinformationen oder Preise zu verarbeiten und Sie erhalten sich die Möglichkeit, Ihre Amazon-Angebote von der JTL-Wawi aus steuern zu können.
Diese Authentifizierung sollten Sie baldmöglichst vornehmen, da JTL bereits zeitnah sukzessiv einige Bereiche der MWS-API durch die SP-API ablösen wird. Zu Beeinträchtigungen soll es dabei allerdings nicht kommen. Laut JTL ist in diesem Übergangszeitraum nicht nur eine MWS-Autorisierung, sondern auch eine SP-API Autorisierung unbedingt erforderlich.
JTL hat eine 4-Schritte-Anleitung im Blog veröffentlicht, die Ihnen die sehr einfache und schnelle Neuauthentifizierung erklärt.

Sollten Sie dennoch Fragen oder Probleme haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Schreiben Sie uns!

 

Quelle: www.blog.lengow.com/de/amazon-alles-was-es-ueber-die-neue-verkaufspartner-api-sp-api-zu-wissen-gibt/
Quelle: www.sistrix.de/frag-sistrix/amazon/mws-api/
Quelle Vorschaubild: Shutterstock/Gargantiopa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.