Undine JaehneAllgemeinKommentar schreiben

Attraktiver Mann mit Vollbart und Tablet in der Hand kontrolliert in einem Warenlager den Aufdruck auf einem Kartonstapel.

Viele JTL-Shop-Betreiber kennen das Problem: Wenn sie Stücklistenartikel, Bundles oder Sets versenden, erscheinen Charge, Seriennummer oder MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) nicht auf dem Lieferschein. Wir haben eine Lösung gefunden! Wie Sie Seriennummern von Stücklistenartikeln auf dem Lieferschein anzeigen lassen, erklären wir in unserem Beitrag.

Das Problem der fehlenden Seriennummern von Stücklistenartikeln auf dem Lieferschein

Sie wollen einen Artikel X verkaufen. Dieser besitzt z. B. eine Nummer für die Charge oder ein vermerktes MHD (1x Artikel X) angegeben. Wenn Sie es als Standardartikel, also nur einmal verkaufen, wird es korrekt auf dem Lieferschein aufgelistet. Denn bei Standardartikeln wird die Seriennummer standardmäßig mit ausgegeben.

Machen wir aus dem Artikel jedoch ein Bundle oder ein Set und verzehnfachen wir beispielsweise die Bestellung, so wird aus dem Standardartikel ein Stücklistenartikel. Beim Stücklistenartikel dieses Artikels (10x Artikel X) werden nun weder Seriennummer noch Charge oder MHD auf dem Lieferschein abgebildet. Der Kunde wird hierüber nicht informiert, denn diese Informationen werden bei Stücklisten-Artikeln nicht übergeben.

JTL-Lieferschein in Firmenlook mit Logo und Corporate Farben - ohne Anpassungen fehlt jedoch die Seriennummer der Stücklistenartikel.

JTL-Lieferschein ohne Anpassungen: Seriennummern der Stücklistenartikel fehlen. Quelle: firmeninterner Screenshot

Bessere Übersicht bereits beim Verpacken

Erscheinen die Seriennummern hingegen auf dem Lieferschein, sorgt das neben Transparenz beim Kunden auch für bessere Arbeitsabläufe beim Händler. Denn Sie sehen bereits beim Verpacken, welche Ware zu welchem Lieferschein gehört. Die Endkontrolle gelingt viel leichter.

Die #knowmates-Lösung: Seriennummern von Stücklistenartikeln auf dem Lieferschein ausgeben

Wir haben die JTL-Lieferscheinvorlage für einen Kunden individuell angepasst. Dadurch werden nun sowohl die Seriennummern der Stücklistenkomponenten als auch Informationen zu allen Bestandteilen der Stückliste, dem Bundle oder dem Set, mit ausgeben. Um die gewünschten Werte anzuzeigen, sind umfangreiche SQL-Abfragen in der Datenbank nötig. Natürlich können wir die Anpassung sowohl auf Charge und MHD als auch auf Rechnungen übertragen.

JTL-Lieferschein in Firmenlook mit Logo und Corporate Farben.

JTL-Lieferschein mit Anpassungen: Seriennummern der Stücklistenartikel werden angezeigt. Quelle: firmeninterner Screenshot

#knowmates-Tipp
Sie wollen ebenfalls Seriennummern, Charge oder MHD auf Ihren Lieferscheinen hinterlegen und Ihre Kunden bestmöglich informieren? Wir helfen Ihnen gerne und passen Ihre JTL-Lieferscheinvorlage entsprechend an.

Angebot anfordern

Lieferscheine & Rechnungen in Ihrem Unternehmens-Look

Bei der individuellen Bearbeitung stimmen wir die Optik Ihres Lieferscheins oder Ihrer Rechnungen an Ihr Unternehmen ab. Ob Logo, Unternehmensfarbe oder weitere Kundenwünsche, wir wandeln Ihre Wawi-Dokumente in Ihre persönlichen Dokumente um!

Quelle Vorschaubild: Dusan Petkovic, Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.