Simone BalserOnline-MarketingLeave a Comment

Das wort Storytelling als Schreibmaschinen-Schrift

Storytelling ist aus dem Online-Marketing kaum noch wegzudenken. Geschichten erzeugen Glaubhaftigkeit und locken Kunden an. Doch was ist Storytelling überhaupt? Worauf kommt es an? Und was bringt Ihnen das? Lesen Sie Beispiele für gelungenes Storytelling und mehr in unserem Blog-Beitrag!

Stellen Sie sich vor: Sie haben die Wahl zwischen zwei Online-Shops, die Angelzubehör verkaufen. Auf der Startseite erscheint jeweils ein Begrüßungstext:

Shop A: „Willkommen in unserem Online-Shop A für Angelzubehör!“

Shop B: „Willkommen! Wir von B lieben das Angeln! Schon als Kinder haben wir mit unseren Vätern und Großvätern fast jede freie Minute am Wasser verbracht. Wir haben auf unseren Angel-Ausflügen vieles über Fische, Angeltechniken und die richtige Ausrüstung gelernt. Unsere ganze Erfahrung und Begeisterung fließt in unseren Online-Shop für Angelzubehör ein!“

In welchem Shop kaufen Sie lieber ein?

Die Entscheidung wird Ihnen sicher leichtfallen. Wahrscheinlich stecken Sie auch von Anfang an mehr Vertrauen in Shop 2 und geben vielleicht sogar mehr Geld aus. Durch seine Geschichte sorgt der Shop bzw. das Produkt für einen entscheidenden Mehrwert. Eine einzigartige Geschichte wirkt bei den Kunden geradezu magnetisierend. Gerade in der Online-Marketing-Welt, in der sich alle mit „höher“, „besser“, „günstiger“ übertrumpfen, stechen Kampagnen heraus, die uns eine persönliche Geschichte erzählen.

Doch was ist Storytelling überhaupt?

Das Wort bedeutet übersetzt schlicht „Geschichte(n) erzählen“. Es ist jedoch mittlerweile ein Fachbegriff, der eine Methode des Erzählens beschreibt, in der Wissen, Ideen, Produkte oder Emotionen mit bestimmten Stilmitteln verbreitet werden. Eine „Story“ kennen wir vor allem aus der Literatur, dem Journalismus und der Bildung. Die Geschichte soll Informationen möglichst einfach vermitteln und damit für ein gutes Verständnis und Erinnerung daran sorgen.

Kurz gesagt: Beim Storytelling werden komplexe Informationen in Häppchen aufgeteilt, mit Emotionen gewürzt und ansprechend verpackt. Wie eine Pralinenschachtel regt eine gute Story zum Naschen an und das vermittelte Wissen (beziehungsweise die Schokolade) wird gerne konsumiert.

Worauf kommt es beim Storytelling an?

  1. Vor allem muss die Story gut sein, am besten spannend und Interesse erregend. Holen Sie nicht zu weit aus, kommen Sie mit wenigen Sätzen auf den Punkt. Schreiben Sie interessant und abwechslungsreich.
  2. Die Story muss ehrlich sein und zum Produkt passen. Wenn Sie modische Hüte verkaufen, interessiert es niemanden, dass Sie eine Vorliebe für Horrorfilme haben.
  3. Wecken Sie Emotionen! Genau das unterscheidet viele Nullachtfünfzehn-Geschichten von Storys, die wirken. Mit Emotionen locken Sie Kunden und Leser, seien es besonders positive oder sogar negative.

Was macht eine gute Story aus:

  • ist leichter zu konsumieren als reine Informationen
  • umschreibt komplexe & abstrakte Zusammenhänge besonders gut
  • regt die Leser an, mitzudenken & zu fühlen
  • erzeugt Nähe & ermöglicht Identifikation
  • weckt Emotionen
  • unterhält

Ein gutes Beispiel für eine neue „Über uns“-Seite für den oben erwähnten Angelshop wäre dann diese fiktive Geschichte:

Als ich zum ersten Mal voller Aufregung die Angel meines Vaters in der Hand halten durfte, war ich fünf Jahre alt. Ich war dem riesigen Hecht, auf den mein Vater schon so lange scharf war und der nach einer kurzen Weile anbiss, nicht gewachsen. Die Angel flutschte aus meinen kleinen Händen und verschwand, unter dem Fluchen meines Vaters, auf Nimmerwiedersehen im See. Die nächste Angel brach ihm einfach durch und ein anderes Mal konnte der Hecht die Schnur durchbeißen. Viele Angelshop-Besuche und das Testen von diversem Zubehör brachte uns schließlich doch noch den alten Riesenhecht in die Hände. Durch die häufigen Besuche im Angelshop lernte ich den Chef kennen und kurze Zeit später, arbeitete ich in den Sommerferien dort als Aushilfe. Nach einer Ausbildung zum Verkäufer startete ich den Online-Shop A…

Der Leser bekommt kinderleicht Emotionen und eine spannende Geschichte geliefert und das Vertrauen in die Professionalität des Shops und seine Betreiber entsteht ganz automatisch.

Was bringt Storytelling?

Für das Online-Marketing ist beispielsweise eine Story über die Gründung der Firma oder des Online-Shops toll, oder eine Story über die Köpfe dahinter und ihre persönlichen Geschichten. Diese Transparenz schafft das Vertrauen, das wir sonst nur über Trust-Siegel und Kundenbewertungen bekommen.

Storytelling:

  • erzeugt Vertrauen
  • hebt Sie von der Konkurrenz ab
  • konstruiert eine „Marke“

Vertrauen ist einer der wichtigsten Conversion-Booster im E-Commerce. Auch wenn Sie keine emotionale Story hinter Ihrem Shop haben, können Sie das Vertrauen mit Blicken hinter die Kulissen stärken. Stellen Sie beispielsweise Ihr Team vor oder erzählen Sie vom Alltag im Unternehmen.

Ein Blick in Google Analytics zeigt: die „Über uns“-Seite ist eine der häufig besuchten Seiten. Hier können Sie sich mit einer einzigartigen Story deutlich von der Konkurrenz abheben. Achten Sie darauf, dass die Storys immer mit Herz und eventuell sogar mit Witz geschrieben sind. Eine nüchterne, langweilige Auflistung von Information bringt Ihren Besuchern keinen Mehrwert.

Durch das Storytelling können Sie Ihren Shop sogar zu einer einzigartigen Marke etablieren. Der Wert Ihres Shops und der Produkte steigt, da Sie kein Shop wie jeder andere mehr sind. Für Markenprodukte sind Kunden eher bereit höhere Preise zu zahlen und werden zu treuen Stammkunden.

Fazit

Shopbetreiber, die sich am Markt etablieren und Ihren Kundenstamm erweitern wollen, kommen am Thema Storytelling nicht mehr vorbei. Es bringt Ihnen und Ihrem Shop viele Vorteile und ist eine einfache Methode, um Ihre Konversionsrate zu erhöhen. Wenn Sie Hilfe bei dem Erstellen von guten Storys brauchen, dann wenden Sie sich gerne an uns!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

 

 

 

Quelle Vorschaubild: Shutterstock/B Calkins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.