Undine JaehneAllgemein, Online-MarketingKommentar schreiben

Stellen Sie sich vor, Sie haben Lust auf Pizza. Googeln Sie jetzt die nächstgelegene Pizzeria mit einer guten Bewertung? Wenn ja, gehören Sie zur Mehrheit der User. Laut verschiedener Studien hat bis zur Hälfte der Suchanfragen in Google & Co einen lokalen Bezug. Für stationäre Unternehmen wird Local SEO deshalb immer wichtiger. Was Sie tun können, um Ihre Firma in den lokalen Rankings nach oben zu pushen, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

In unserem Blogbeitrag finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit mit Local SEO

Einzelhandel, Restaurants, Agenturen, Ärzte, Anwälte oder regionale Niederlassungen von Großunternehmen, profitieren von der Platzierung in den lokalen Treffern. Denn damit finden mehr Menschen den Weg (im wahrsten Sinne des Wortes) zu ihnen. Local SEO verhilft also zu einem höheren Ranking in den Suchergebnissen von Usern in räumlicher Nähe. Positionen, in denen Sie erscheinen können sind: Local Pack & organisches Suchergebnis, Google Maps oder andere Smartphone Karten-Apps sowie der Knowledge Graph.

Google-Suchergebnisse zur Anfrage Pizza bestellen

Organische Suchergebnisse und Treffer im Local Pack lenken die Aufmerksamkeit der Suchenden auf Ihr Unternehmen. Quelle: Screenshot Google-Suche

 

Google Maps Ergebnisse zur Anfrage Pizza bestellen

Suchergebnisse via Google Maps zeigen Nutzern Unternehmen in der Nähe an. Quelle: Screenshot Google-Maps-Suche

Darum sollten Sie auf Local SEO setzen

Local SEO als Chance gegen Großunternehmen

Außerdem ist Local SEO für viele kleine und mittelständische Unternehmen eine gewinnbringende Möglichkeit, um sich in der Google-Suche überhaupt zu platzieren. Denn zu allgemeinen Keywords ranken vorrangig große Unternehmen, die bereits lange am Markt sind. So zeigt beispielsweise die Suche nach „Sportschuhe kaufen“ nach den ersten vier Plätzen der Google Ads ausschließlich Großhändler wie Deichmann oder Zalando. Neben der Präsenz bereits etablierter Unternehmen wird der Fokus auf den Onlinehandel deutlich.

Google Ergebnisse zur Anfrage Sportschuhe kaufen

Bei allgemeinen Suchanfragen positionieren sich vor allem Großunternehmen & Ketten in den Suchergebnissen. Quelle: Screenshot Google Suche

knowmates-Lesetipp: Wie Sie Google-Shopping für sich nutzen und von kostenlosen Einträgen profitieren, lesen Sie in unserem Blogbeitrag.

Wird die Suchanfrage nun lokal eingegrenzt, haben auch kleinere Unternehmen eine Chance auf der ersten Trefferseite zu erscheinen.

Google Ergebnisse zur Anfrage Sportschuhe kaufen Leipzig

Durch Local SEO schaffen auch kleine und mittelständische Unternehmen den Sprung in die Suchergebnisse. Quelle: Screenshot Google Suche

Lokale Suchen finden vor allem auf dem Smartphone statt

Lokale Suchen sind vor allem für Besitzer von Smartphones Alltag. Besonders wenn die User unterwegs sind, kommen die regionalen Suchanfragen häufig vor. Deswegen stuft Google die Suchanfragen im lokalen SEO-Sektor als sehr wichtig ein. Die User suchen vor allem nach Adressen von Unternehmen, Wegbeschreibungen und Öffnungszeiten. Aber auch Dienstleistungen, Bewertungen und Produkte werden in räumlicher Nähe gesucht. Dabei geben die User häufig konkrete Suchanfragen ein, die das Keyword und einen Ortsnamen enthalten, zum Beispiel „Pizza Leipzig“.

Google Ergebnisse zur Anfrage Sportschuhe kaufen Leipzig

Mit der richtigen Optimierung erreichen Sie die maximale Sichtbarkeit für Ihr Unternehmen und erscheinen sogar in der „Google 3-Pack“-Box. Quelle: Screenshot Google Suche

Neben der ortsbezogenen Suche über Keywords spielt der durch Geotargeting ermittelte Standort des Suchers eine wichtige Rolle. So bekommt der Sucher idealerweise Angebote in seiner Nähe vorgeschlagen. Daher lohnt sich eine lokale Optimierung für Sie doppelt.

Ein weiterer großer Teil sucht sich Informationen über ein Produkt aus dem Internet zusammen und recherchiert dann, wo er dieses vor Ort erwerben kann. Das ist der sogenannte ROPO-Effekt. Dabei handelt es sich um eine Abkürzung von „Research Online, Purchase Offline“. Immer mehr Unternehmen haben die Bedeutung von Local SEO erkannt und rüsten sowohl OnPage als auch OffPage nach. Bei der OnPage-Optimierung passen Sie die Inhalte auf Ihrer Website an, um für lokale Suchanfrage zu ranken. Bei der OffPage-Optimierung streuen Sie Ihre Informationen durch Brancheneinträge, Bewertungen oder mit Einträgen auf anderen Seiten. 

Vorteile von Local SEO für regionale Unternehmen:

  • Ihr Unternehmen wird in den lokalen Suchergebnissen besser gefunden
  • Sie steigern Ihre Bekanntheit und bringen sich in die Köpfe potenzieller Kunden in Ihrer Region
  • Sie steigern Ihren Geschäftserfolg durch zusätzliche Anfragen über das Internet

1. Optimieren Sie Ihre Website

Die Keywords in den lokalen Suchen unterscheiden sich möglicherweise von den überregionalen Suchanfragen. Führen Sie eine Keywordanalyse durch. Wählen Sie relevante Keywords und Themen für die Region aus und finden Sie heraus, welche Begriffe in der jeweiligen Region häufig gesucht werden. So entdecken Sie beispielsweise, dass in Ihrer Region die Leute häufiger „Pizza Salami“ statt „Pizza Margherita“ suchen. Mit diesem Wissen können Sie Ihre Webseiten und Landingpages optimieren.

Verwenden Sie lokale Keywords auf Ihrer Website und fügen Sie diese auch in Ihre Meta-Auszeichnungen ein. Stellen Sie in Title und der Metadescription einen lokalen Bezug her und beschreiben Sie Ihr Unternehmen mit dem Standort sowie Ihr Angebot kurz und knackig. Obwohl Sie in der Description nicht zwangsläufig Keywords einsetzen müssen, da diese kein Rankingfaktor sind, können sie einen visuellen Anreiz bieten. Denn Google fettet Wörter, die in der Description zu finden sind und mit dem Suchbegriff übereinstimmen.

#knowmates-Tipp
Sie wollen in den lokalen Suchergebnissen weiter nach vorne? Gerne unterstützen wir Sie dabei, finden geeignete Keywords und optimieren Ihre Webpräsenz On- & OffPage.

Kontakt

2. Sammeln Sie positive Bewertungen

Bewertungen und Rezensionen von Kunden und Usern überzeugen weitere potenzielle Kunden am stärksten. Bevor Sie sich für eine Pizzeria in Ihrer Umgebung entscheiden, werden Sie sich sicher einige der Bewertungen ansehen und durchlesen. Gute Bewertungen und viele Reviews haben nicht nur eine gute Auswirkung auf die Kundschaft, sondern beeinflussen auch die Local SEO. Schließlich erscheinen unter den Einträgen in den SERPs, den Suchergebnissen, auch Nutzerbewertungen.

Um hier voranzukommen, können Sie zufriedene Kunden und Klienten auch bitten, Sie zu bewerten. Äußerst wichtig ist es auf negative Bewertungen zu reagieren. So signalisieren Sie, dass Sie die Kritik annehmen und bemüht sind, Probleme zu lösen sowie Ihre Kunden zufrieden zu stellen. Wie Sie am besten auf negative Bewertungen reagieren, erfahren Sie in einem weiteren Blogbeitrag.

Nutzen Sie Plugins, wie das für den JTL-Shop des Bewertungsportals Shopauskunft. Mithilfe des Plugins sammeln Sie Kundenbewertungen und zeigen diese direkt in Ihrem Onlineshop an.

3. Achten Sie auf konsistente Unternehmensdaten

Die wichtigsten Daten Ihres Unternehmens sind:

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer

Kurz als NAP (englisch: Name, Address, Phone Number) abgekürzt, sollten diese Daten auf Google My Business, auf der eigenen Website und auf allen anderen Plattformen, auf denen Sie zu finden sind, gleich aussehen. Wenn Sie beispielsweise bei Google einen anders geschriebenen Firmennamen angeben als bei Facebook, verwirrt das nicht nur die Suchmaschine, sondern auch potenzielle Kunden.

 4. Verwenden Sie strukturierte Daten

Strukturierte Daten sind nach einer Terminologie von schema.org vereinheitlicht und geordnet. Sie helfen den Suchmaschinen, die Relevanz einer Website einzuschätzen und Suchanfragen zuzuordnen. Da sie im HTML-Code hinterlegt sind, sind sie für den normalen User nicht sichtbar. Optimieren Sie Daten, wie beispielsweise Adressen und Kontaktdaten, auf Ihrer Website mit Schema.org-Auszeichnungen, um Ihre Rankings zu verbessern.

5. Erstellen Sie einen Google My Business Account

Der Google My Business Account ist einer der wichtigsten SEO-Maßnahmen, die Sie auf lokaler Ebene durchführen können. Tragen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Adresse in diesem Account ein. Die Suchmaschine fügt Ihren Unternehmensstandort Google Maps und wenn vorhanden auch Street View hinzu. Außerdem können User Ihr Unternehmen auch bei Google bewerten. Achten Sie darauf, die offizielle Website Ihrer Firma mit dem Profil zu verknüpfen und sie zu verifizieren.

Google My Business Ergebnisse zur Anfrage knowmates GmbH

Informationen zum Unternehmen, die bei Google My Business hinterlegt sind, werden im Knowledge Graph angezeigt. Quelle: Screenshot Google Suche

Tipp: Sie können direkt über Google My Business einen Kurzlink erstellen. Den können Sie an Ihre Kunden senden, damit diese nicht erst nach Ihrem Unternehmen suchen müssen, sondern direkt eine Bewertung abgeben können.

Pflegen Sie diesen Account und füttern Sie ihn unter anderem mit hochwertigen Fotos, Ihrer Domain, Öffnungszeiten, Telefonnummer und einer kurzen Unternehmensbeschreibung. Gleichzeitig sollte der Eintrag mit einer branchenspezifischen Kategorie verknüpft werden, um einer entsprechenden Branche, wie zum Beispiel „Gastronomie“ oder „Unterhaltungselektronik“, zugeordnet zu werden. Füllen Sie das Profil gerne mit allem was Sie haben: Speisekarten, Dienstleistungsangeboten, Leistungen und Produkten und halten Sie es stets aktuell.

6. Tragen Sie sich in digitale Branchenverzeichnisse & Co ein

Neben Google My Business existiert eine Vielzahl anderer Verzeichnisse und sozialer Netzwerke, in die eine Eintragung lohnt, damit Ihr Unternehmen schneller gefunden werden kann. Nicht alle sind für Ihre Branche relevant. Wählen Sie also die Plattformen aus, die zu Ihnen passen.

In diesen digitalen Branchenverzeichnissen lohnt sich ein Eintrag:

  • Gelbe Seiten
  • Das Örtliche
  • Meinestadt.de
  • Facebook
  • Bing
  • Yelp
  • Apple Maps

7. Bleiben Sie auf Social Media aktiv

Wenn Sie Unternehmens-Accounts bei Facebook, Instagram und Co betreiben, dann sollten Sie dort auch aktiv auftreten und mit Ihren Followern interagieren. In erster Linie dient das der positiven Darstellung Ihres Unternehmens, stärkt das Vertrauen der Kunden und kann sich positiv auf Ihre Conversion Rate auswirken. Es wird schon seit langem diskutiert, ob die sogenannten Social Signals sich auch auf das Ranking in den Suchmaschinen auswirken. Google hat dazu noch keine Aussage getroffen, aber es liegt nahe, dass der Algorithmus Social Signals nutzt, um die Qualität einer Seite zu ermitteln. Generell sind jedoch Social Links als Backlink nicht sehr wertvoll. Da Facebook & Instagram beispielsweise nur „nofollow“ verlinken, das bedeutet, dass Google dem Link beziehungsweise den Links auf dem Dokument nicht folgen wird.

Posten Sie nur selten und unregelmäßig oder antworten nicht auf Kommentare und Fragen von Followern, geht der Schuss schnell nach hinten los. Nur wenn Sie Zeit haben, die Social-Media-Kanäle auch zu betreuen, sollten Sie hier investieren.

Für Local SEO sollten auch die Backlinks lokal sein. Das heißt, verlinken Sie sich mit Bloggern und Influencern aus der Region oder mit ansässigen Firmen, Nachrichtenkanälen, Lieferanten und Händlern. Nutzen Sie Ihre bestehenden Geschäftsbeziehungen und bauen Sie neue an Ihrem Standort auf. Am Beispiel unserer Pizzeria könnten Sie Ihren regionalen Gemüselieferanten verlinken oder zum Nachtisch eine befreundete Eisdiele empfehlen.

Rankingfaktoren für Local Pack & organische Suchergebnisse

Eine Studie von Moz zeigt die verschiedenen Rankingfaktoren, die auf die Position in der Ergebnisliste einspielen.

Rankingfaktoren Local Pack & Google Maps

Rankingfaktoren Local Pack & Google Maps

Informationen zum Diagramm aus Moz-Studie.

  • 25,12 % Google My Business Signale: hier zählen Entfernung zum Suchenden, hinterlegte Kategorien, passende Keywords zur Anfrage
  • 16,53 % Link Signale: etwa interne Ankertexte, Qualität & Quantität der Backlinks
  • 15,44 % Bewertungssignale: Wie viele Bewertungen gibt es? In welcher Frequenz erscheinen sie & wie unterschiedlich sind sie?
  • 13,82 % OnPage Signale:  Welche NAP Daten sind auf der Seite? Sind Keywords im Title vorhanden?
  • 10,82 % Citation Signale: Ist das Unternehmen in Branchenverzeichnissen gelistet? Ist die NAP konsistent? Wie oft wird das Unternehmen zitiert?
  • 9,56 % Nutzersignale: Wie oft wird auf das angezeigte Unternehmen geklickt (Click-through rate)? Wie oft wird mobil das angezeigte Unternehmen angerufen oder aufgesucht
  • 5.88 % Personalisierung
  • 2,82 % Social Signale: Wie interagieren die Nutzer mit dem angezeigten Unternehmen via Google, Facebook, Twitter& Co?

Diese Übersicht macht deutlich, wie wichtig Google My Business für Ihren lokalen Erfolg in den Suchmaschinen ist. Füllen Sie daher so viele Elemente wie möglich aus.

Rankingfaktoren lokalisierte, organische Suche

Rankingfaktoren lokalisierte, organische Suche

Informationen zum Diagramm aus Moz-Studie.

 

  • 27,94 % Link Signale: z. B. interne Ankertexte, Qualität & Quantität der Backlinks
  • 26,03 % Onpage Signale: Informationen zu NAP Daten auf der Seite, Keywords im Title sowie  Autorität
  • 11,5 % Nutzersignale: Wie oft klicken Suchende auf das angezeigte Suchergebnis (Click-through rate)? Wie oft wird das angezeigte Unternehmen angerufen oder aufgesucht (mobile clicks to call & check-ins)?
  • 8,85 % Google My Business Signale: Wie weit ist das Unternehmen vom Suchenden entfernt? Welche Kategorien & Keywords sind für das Unternehmen hinterlegt?
  • 8,41 % Citation Signale: Taucht das Unternehmen in Branchenverzeichnissen auf? Sind die  NAP Daten konsistent? Wie oft wird auf das Unternehmen verwiesen?
  • 7,32 % Personalisierung
  • 6,47 % Bewertungssignale: Wie viele Bewertungen hat das Unternehmen? Wie oft erscheinen Bewertungen & wie unterschiedlich sind sie?
  • 3,47 % Social Signale: Wie interagieren die Suchenden mit dem angezeigten Unternehmen auf Google, Facebook, Twitter & Co?

Um in der organischen Suche aufzutauchen ist es unablässig gute und ausreichend Links aufzubauen. Verlinken Sie an passenden Stellen Ihr Angebot untereinander. Ebenso wichtig sind die Inhalte auf Ihrer Website! Bieten Sie Ihren Nutzern Mehrwert, erklären Sie Ihr Angebot und schaffen Sie relevanten Content.

Gerne unterstützen wir Sie dabei. Wir analysieren Ihre Zielgruppe und kreieren Inhalte, die gut lesbar für Ihre potenziellen Kunden und die Suchmaschine sind.

Fazit:

Für Unternehmen, die Dienstleistungen lokal anbieten oder stationäre Ladengeschäfte betreiben, ist Local SEO ein nicht zu unterschätzender Teil des Online-Marketings. Potenzielle Kunden finden Ihre Firma leichter im Netz und auf den Kartendiensten. Wenn Sie Ihr Unternehmen in Google My Business ansprechend präsentieren und viele gute Bewertungen erhalten, haben Sie sogar die Chance in die „Google 3-Pack“-Box aufgenommen zu werden. Diese Box wird unterhalb der bezahlten Anzeigen und der Google Maps, sowie oberhalb von den organischen Suchergebnissen angezeigt und ist optisch hervorgehoben.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, Ihr Local SEO auszubauen. Bei einem Beratungsgespräch finden wir den passenden Weg für Ihre On- & OffPage-Optimierung.

Kontakt

Quelle Vorschaubild: one photo, shutter stock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.